Gewinne ein 5-Sterne Schlaferlebnis
Das Angebot ist beendet.
Hochwertige Winterbettdecken - Wohlfühlwärme für die kalte Jahreszeit.

07.02.22

Bild_0001_Ebene-12

Hotel-Boxspringbetten – Ist das Hotelbett sinnvoll für Zuhause?

Boxspringbetten – Ist das Hotelbett sinnvoll für Zuhause?

Wieso nutzen fast alle Hotels Boxspringbetten? Was sind die Vorteile auch für Zuhause? Hier erfahren Sie alle wichtigen Hintergründe zu den beliebten Boxspringbetten aus den Hotels.

Warum nutzen nahezu alle Hotels Boxspringbetten?

Das Hotelbett ist das Herzstück eines jeden Hotelzimmers. Seit einiger Zeit hat sich das Boxspringbett durchgesetzt. Nicht ohne Grund: Hotelgäste haben hohe Ansprüche an das Hotelbett. In einer Umfrage eines Buchungsportals gaben 91% der Gäste an, dass sie ein ansonsten sehr gutes Hotel mit schlechten Betten nicht weiterempfehlen würden. Ein schlechtes Bett ist für ein Hotel also ein K.O.-Kriterium – vor allem dann, wenn auf Grund schlechten Schlafs eine negative Bewertung des Hotels in Buchungsportalen erfolgt.

Hotels setzen sich Kriterien, die erfüllt sein müssen, damit sich ein Bett auch für den Gästebetrieb eignet. An erster Stelle steht natürlich die Zufriedenheit des Gastes. Gefolgt von der Haltbarkeit des Hotelbetts im Dauerbetrieb eines Hotels. Auch das Preis-Leistungsverhältnis spielt eine große Rolle, da ein Hotel meist 50- 250 Betten anschaffen und auch austauschen muss. Nicht zuletzt ist die Hygiene wichtig – wie kann das Bett ohne großen Aufwand gereinigt und gepflegt werden. Das Boxspringbett überzeugt hier in nahezu allen Punkten und ist deshalb so beliebt in den Hotels.

Was ist überhaupt ein Boxspringbett?

Viele kennen Boxspringbetten vom Namen und wissen auch grob, wie ein Boxspringbett aussieht. Der Name „Boxspringbett“ kommt aus dem Amerikanischen. Übersetzt steht „Box“ für „Kasten“ und „Spring“ bedeutet „Feder“ - wir reden also über einen „Federkasten“. Der Federkasten ist ein elementarer Bestandteil des Boxspringbetts. Auf diesen wird die Tonnen-Taschenfederkernmatratze gelegt und das Rückenteil daran befestigt. Die Box ersetzt den, bei normalen Betten üblichen Lattenrost. Der Rahmen der Box ist meist aus Massivholz und umgibt die Federn. Die Federn in der Box sind Bonellfedern in Form von Federkern oder Taschenfedernkern.

Welche Vorteile hat ein Boxspringbett?

Boxspringbetten wurden in Nordamerika entwickelt. Ziel war, einen möglichst großen Abstand von Matratze zum Boden herzustellen, um eine bessere Hygiene herzustellen. Doch Boxspringbetten haben weitere Vorteile. Durch den Federnkern ist das Bett extrem gut belüftet und sehr atmungsaktiv, was es auch für Allergiker gut eignet. Auch die eingesetzten Federkernmatratzen werten das Bett auf. Die Verbindung beider Elemente sorgt dabei für das beste Ergebnis und erholsamen bequemen Schlaf. Durch die Höhe des Boxspringbett entsteht eine bequeme Einstiegshöhe in das Bett. Dadurch fällt das Aufstehen am Morgen leichter, was nicht nur älteren Menschen einen Vorteil bietet. Da die Federn des Boxspringbett von Luft umgeben sind, fehlt Reibung. Dadurch sind Boxspringbetten sehr geräuscharm. Ein Knarzen, wie Sie es eventuell aus herkömmlichen Betten kennen gibt es hier nicht.

Wie kann ich ein echtes Boxspringbett erkennen?

Immer häufiger findet man sehr günstige Boxspringbetten, die sich dann bei genauem Hinsehen als kein echtes Boxspringbett herumstellen. Auf den ersten Blick lassen sich die Unterschiede kaum feststellen, denn diese liegen im Innenleben des Betts. Daher ist der Preis ein erster Indikator. Aber auch Bezeichnungen wie „Boxspringoptik“ oder „Boxspringgefühl“ sollten hellhörig machen. Hier handelt es sich oft um Betten, die das Boxspringdesign nachahmen, aber die Liegeeigenschaften und die Box mit den Federn sind meist nicht vorhanden. Die günstigen Modelle sind oftmals mit einer Bonellfederkernmatratze ausgestattet. Dadurch gehen die Vorteile der ausgezeichneten Punktelastizität verloren, da diese flächenelastisch ist.

Aber wie erkennen Sie nun ein echtes Boxspringbett? Echte Boxspringbetten bestehen immer aus einer Box, die mit Federn gefüllt ist. Achten Sie hier darauf, dass die Box mit eingearbeitetem Tonnentaschen-Federkern oder Bonell-Bandscheiben-Federkern ausgestattet ist. Der weitere Bestandteil ist eine hochwertige Matratze, die die Eigenschaften der Box nicht blockiert, sondern unterstützt. Hier empfiehlt sich dann eine Tonnentaschen-Federkernmatratze. Ein Topper kann ebenfalls genutzt werden, um den Liegekomfort zu erhöhen. Für die typische Boxspringbett-Optik sorgen meist große und mit dem Bezugstoff bespannte Rückenteile in verschiedensten Formen. In unserem Konfigurator haben Sie eine große Auswahl an Rückteilen, die zu Ihrem Wunschbett passen.

ALLERGIKER-TIPP: Für Allergiker ist es wichtig, dass das Bett einen guten Luftaustausch zulässt. Hier eignen sich Boxspringbetten sehr gut. Dank des doppelten Federkerns in der Box und in der Matratze kann die Luft optimal zirkulieren und sich Feuchtigkeit nur schwer festsetzen. Gerade für Allergiker eignen sich Boxspringbetten mit Kunstleder-Bezug, da die Milben sich auf der glatten Oberfläche nicht wohlfühlen und die Oberfläche mit einem feuchten Tuch abgewischt werden kann.