Entdecken Sie jetzt Hotelprodukte für Zuhause

10.02.22

bio-bettwaesche

Bio Bettwäsche -- wie nachhaltig ist sie wirklich?

In diesem Artikel erfahren Sie was Bio Bettwäsche eigentlich bedeutet, welche Siegel hierfür in Frage kommen und welche Stoffe sich am hautfreundlichsten verhalten.

Was bedeutet “Bio” bei Bettwäsche?

Das Bio in Bettwäsche steht im allgemeinen für “biologisch” und bedeutet, dass das Produkt mit ökologischen Rohstoffen hergestellt wurde und keine Chemikalien oder anderen nicht nachhaltigen Mitteln behandelt wurde.

Seit nun mehr als einem Jahr gibt es endlich ein staatliches Textilsiegel mit klaren Richtlinien, der Grüne-Knopf. 

Was vorher der Textilsektor mit von privaten Organisationen und Verbänden vergebenen Siegeln unter sich vereinbart hatte, hat sich nun mit dem vom Bundesentwicklungsministerium (BMZ) ins Leben gerufene Siegel geändert, weiter unten dazu mehr.

Unter welchen Voraussetzungen dieses neue Siegel vergeben wird, vor allem im Zusammenhang mit Bettwäsche, ob es was taugt und wie andere Organisationen und Verbände die Siegel vergeben, werden wir in diesem Blog-Beitrag erläutern.

Das Geschäft mit Bio Bettwäsche bzw. Bio-Textilien boomt, wie Sie in dem Graph direkt unter diesem Absatz sehen können, weshalb es umso wichtiger ist zu differenzieren was wirklich Bio und was Greenwashing ist.

Bio Textilien Umsatz, Quelle: Umweltbundesamt

Quelle: Umweltbundesamt

Das bedeutet Bio

Bio sollte nicht nur dafür stehen das nachhaltige Rohstoffe bei der Herstellung von z.B. Bettwäsche verwendet werden, sondern auch das gesamte Unternehmen menschenrechtlich, sozial und ökologische Verantwortung übernimmt.

Hinter einem Bio-Siegel bei Textilstoffen sollte außerdem Umweltschutz, eine nachvollziehbare Lieferkette, transparenz gegenüber Ihnen als Kunde und auch ein transparenter Beschwerdemechanismus, welcher nicht nur intern für Arbeiter/innen gilt, sondern auch für Sie als Kunde stecken, und nicht nur ein grün leuchtendes und gut aussehendes Logo.

Siegel mit genau diesen Schwerpunkten, also mit wirklich hohen Ansprüchen, wenn es um das Thema Bio (Bettwäsche) geht, haben wir hier für Sie aufgelistet und differenziert, sodass Sie klar erkennen können wann Sie zum Kauf durch Marketing bewegt werden und wann wirklich die Umwelt & vieles mehr berücksichtigt wird.

1. Grüner-Knopf

Platz 1. ist das vom Bundesentwicklungsministerium (BMZ) ins Leben gerufene Zertifikat “Grüner Knopf”. Das ist nicht nur ein staatliches Siegel mit sehr hohen Auflagen, sondern auch transparenten Anforderungen und Ansprüchen an die Hersteller.

Was hier besonders positiv hervorsticht ist die Transparenz zu denen die Unternehmen aufgefordert werden, diese müssen sich nämlich einmal im Jahr schriftlich an ihre Kunden, also hoffentlich bald an Sie, wenden und transparent, ehrlich und offen darüber berichten, wie sie mit Risiken und Auswirkungen der eigenen Geschäftstätigkeit umgehen.

Ein weiteres Plus ist, Falls das jeweilige ausgezeichnete Unternehmen, aus welchem Grund auch immer, dann doch Schäden gegenüber Mensch oder Natur verursachen sollte, dass diese Abhilfe und Wiedergutmachung leisten müssen, also wirklich Verantwortung übernehmen.

Wer sich die Liste der ganzen Anforderungen selbst einmal im Detail durchlesen möchte, kann dies auf der Grüner Knopf Kriterien-Seite tun, denn hinter Begriffen wie “Umweltschutz” stecken tatsächlich klar definierte und gute Ansprüche wie z.B. Grenzwerte für Abwasser.

Wer also Bio Bettwäsche kaufen möchte und das Grüner-Knopf Siegel im Zusammenhang mit dem Produkt sieht, kann beruhigt einkaufen.

2. GOTS - Global Organic Textile Standard

Das GOTS Siegel steht auch, wie der Grüne Knopf, nicht nur für umwelttechnische Anforderung bezüglich der textilen Produktionskette, sondern hat auch zu erfüllenden Bedingungen in sozialer Hinsicht.

Die Standardanforderung bezogen auf die Produktion deckt Herstellung, Konfektion, Verpackung, Kennzeichnung, Handel und Vertrieb ab. Die sozial Kriterien sind unter anderem das alle Verarbeiter und Hersteller die Kernnormen der Internationalen Arbeitsorganisation erfüllen müssen.

Ein Siegel das ebenso wie der Grüne Knopf sehr hohe Anforderung für die Vergabe des Siegels hat und damit den Platz 2. belegt.

3. Fairtrade Textile Production

Das Fairtrade Siegel für die Textilbranche ist nach Grüner Knopf und GOTS ein weiteres Siegel mit verhältnismässig hohen Ansprüchen.

Es sind klare Kriterien für jede Produktionsstufe der kompletten Lieferkette vorgegeben, aber auch die Umsetzung von Existenzsichernden Löhnen ist Teil des Siegels.

Wer also Bettwäsche mit dem Fairtrade Textile Production Siegel kauft kann auf jeden Fall mit einer gewissen Qualität und fairem Handel rechnen.

Wenn jedoch die Möglichkeit besteht Bettwäsche bzw. Textilprodukte mit dem Grünen Knopf Siegel zu kaufen, sollten Sie dies bevorzugen, da diese noch strenger kontrollieren und noch transparenter arbeiten.

4. OEKO-TEX

Hier ist besonders zwischen den zwei am weitesten verbreiteten OEKO-TEX Siegeln zu unterscheiden. Zum, dass wahrscheinlich bekannteste, OEKO-TEX Standard 100 Siegel und dann noch das OEKO-TEX Made in Green.

Das Standard 100 Siegel steht lediglich dafür das die Textilien Schadstoffgeprüft sind, jedoch werden hier nicht soziale, ökonomische und ökologische Werte überprüft und kontrolliert.

Anders bei dem OEKO-TEX Made in Green, welches ein Bündel aus drei Siegeln ist worunter auch das Standard 100 Siegel zählt. Hier werden die Materialien nicht nur auf Schadstoffe geprüft, sondern auch auf ihre Nachhaltigkeit, soziale Arbeitsbedingungen und transparente Lieferketten.

Bio Bettwäsche kaufen

Hotelshop

Auch immer mehr Hotels vertrauen auf nachhaltige Bettwäsche, weshalb wir von Hotelshop auch exklusive und nachhaltige Bettwäsche in Hotelqualität im Sortiment haben.

Wir können vor allem die Bio Bettwäsche von Dibella empfehlen, da diese nicht nur mit guten Siegeln ausgestattet sind, sondern auch transparent auf ihrer Website aufzeigen wie die Textilprodukte ihren Anfang bei dem Kleinstbauern haben und dann letztendlich bei Ihnen im Schlafzimmer angekommen.

Alnatura

Nicht zu verwechseln mit den Lebensmittelprodukten Alnatura, ist der Online-Shop für “natürlichen Schlaf und Wohnen”. Hier wird auch überwiegend Bio Bettwäsche mit angesehenen Siegeln wie GOTS verkauft.

Welche Bio Stoffe gibt es?

Dies ist keine vollständige Liste der Bio Bettwäsche Stoffe die es insgesamt gibt, aber es sind die gängigsten und damit relevanteste kurz erläutert.

Bio Bettwäsche Baumwolle

Die Naturfaser Baumwolle ist sehr weich, strapazierfähig, hautsympathisch und atmungsaktiv. Eben perfekt für Bettwäsche, jedoch selbstverständlich auch jegliche weitere Art von Textilprodukten.

Da diese Eigenschaften so ideal sind ist die Baumwolle entsprechend beliebt und es wird alles getan, um diese noch günstiger und effizienter anzubauen und zu ernten.

Deshalb ist es immer wichtiger geworden nach guten Textil Siegeln zu schauen, welche nicht nur die Verwendung von Pestiziden verbieten, sondern auch den lokalen Anwohnern wieder vernünftige Löhne verschaffen.

Renforce

Renforce ist eine übliche Webart für Baumwollstoffe. Das daraus entstehende Renforce-Gewebe ist glatt, hautfreundlich und temperaturausgleichend, Eigenschaften die ideal für Bettwäsche sind, weshalb Bio Renforce Bettwäsche auch so beliebt ist.

Jersey

Bio Jersey Bettwäsche ist meistens auch aus Baumwolle gemischt mit Elasthan oder Viskose, was sie dehnbar und elastisch macht. Da Jersey sehr pflegeleicht, angenehm weich, geschmeidig, atmungsaktiv und saugfähig ist wird sie nicht nur zum Herstellen von Bettwäsche verwendet, sondern auch für Kleidung oder teilweise auch Dekostoffe.

Satin und Mako-Satin

Satin, bekannt für seinen Glanz, die edle Wirkung und Pflegeleichtigkeit. Satin selbst ist kein Material, sondern lediglich die Art der Bindung. Es kann aus Viskose, Polyester, Seide und eben auch aus Baumwolle hergestellt werden.

Satin aus Seide ist die hochwertigste Art von Satin und ist dementsprechend auch am teuersten.

Am beliebtesten bei Bettwäsche ist das Baumwollsatin, denn dieses hat eine glatte und glänzende Oberfläche und ist dazu noch atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend. Bio Bettwäsche aus Baumwollsatin ist also eines der edelsten Bettwäsche-Varianten, die sie kaufen können.

Bio Mako-Satin Bettwäsche unterscheidet sich in der Herkunft der Baumwolle, denn es wird hierbei ägyptische Baumwolle verwendet.

Biber oder Flanell

Biber Stoff ist meistens auch aus Baumwolle und bekannt für seine dicke, dichte und flauschige Konsistenz. Ideal für Winterbettwäsche, da Bio Biber Bettwäsche Wärme speichert und entsprechend ein wärmendes Gefühl gibt.

Flanell ist auch perfekt für Bio Winterbettwäsche, da dieses Gewebe sehr gut Wärme spendet. Flanell ist außerdem elastisch, widerstandsfähig und hat trotzdem eine gewisse Weichheit. Ursprünglich wurde Flanell für Hemden und Herrenanzüge verwendet, jedoch hat die Bettwäsche Industrie wind von den großartigen Eigenschaften bekommen und daraus Bettwäsche hergestellt.

Flanell wird außerdem meistens aus Wolle oder Baumwolle hergestellt.

Was ist der Unterschied zwischen normaler und Hotelbettwäsche?

Wir von Hotelshop sind vor allem auf Hotelprodukte spezialisiert, weshalb wir selbstverständlich noch die Unterschiede von Hotelbettwäsche zu herkömmlicher Bettwäsche erläutern möchten.

Der Verschluss

Hotelbettwäsche hat keinen normalen Knopf- oder Reißverschluss, statt dessen wird das offene Ende einseitig nach innen Eingeschlagen und am Rand vernäht. Durch den Einschlag bleiben die Bettwaren dann trotzdem im Bezug, jedoch ist der große Vorteil das schnelle Wechseln. Bettwäsche mit Hotelverschluss kann deutlich schneller bezogen werden als herkömmliche.

Selbstverständlich bieten wir auch Bettwäsche mit normalen Knopf- oder Reißverschlüssen, Informationen zu den individuellen Produkten hierzu finden Sie in der Produktbeschreibung.

Das Design bzw. Dessin

Hotelbettwäsche hat eigentlich immer ein neutral weißes Design, oftmals mit ist es Streifen Satin welches für das Streifenmuster sorgt, aber allgemein der Großteil der Hotellerie verwendet weiße Bettwäsche.

Die Langlebigkeit

Bettwäsche, welche in Hotels verwendet wird muss selbstverständlich deutlich öfters gewechselt und dadurch auch gewaschen werden, aus diesem Grund kann man bei Hotelbettwäsche mit einer höheren Langlebigkeit rechnen.

Wie wasche ich Bio Bettwäsche?

Allgemein gilt es immer auf das Etikett an der Bettwäsche selbst zu achten, jedoch kann man in der Regel Bio Bettwäsche fast gleich behandeln wie herkömmliche Bettwäsche, was bedeutet: bei 60°C waschen.

Es ist außerdem ratsam Bettwäsche auf links zu drehen und dann zu waschen, damit sich keine Flusen in den Ecken ansammeln können.

Bio Bettwäsche in den Trockner?

Bettwäsche aus Naturstoffen darf eigentlich immer in den Trockner, dabei sollten, um die Bettwäsche schranktrocken zu bekommen, ca. 1,5 Stunden reichen. Beachten Sie dass je höher die Schleuderdrehzahl beim Waschen ist desto weniger Feucht ist diese, sodass sie ggf. noch kürzer trocknen müssen.

Wer Strom sparen will und der Umwelt etwas Gutes tun verzichtet auf den Trockner, dieser verbraucht nämlich überdurchschnittlich viel Energie und Bettwäsche trocknet auch wunderbar auf dem Wäscheständer, wenn auch nicht in 1,5 Stunden.

Fazit: Besser schlafen, dank Bio Bettwäsche

Wer nicht nur mit besserem gewissen, sondern auch weniger potenziellen Schadstoffen schlafen möchte, wählt definitiv Bio Bettwäsche. Hier gibt es dank der großen Nachfrage mittlerweile eine sehr große Auswahl und immer mehr große “Mainstream” Textilhersteller bieten Produkte mit entsprechend guten Siegeln an.